zurück
Ernährung

Gesunde Ernährung im Alltag

Autorenbild von Christina Peric
Christina Peric
14.02.2020 | 2 Minute(n) Lesezeit

Mir ist klar, die richtige Ernährung ist für jeden Menschen eine andere, da jeder Körper anders ist. Aber es gibt viele wissenschaftlich belegte Basics, die dir helfen können, deiner persönlich richtigen Ernährung näher zu kommen. Ich habe für dich sieben Tipps zusammengestellt, welche dich auf deinen Weg zu einer gesunden Ernährung unterstützen sollen.

1. Reichlich trinken

Dein Körper verliert über den Urin, den Stuhl, die Haut und die Atmung täglich etwa 2,5 Liter Flüssigkeit. Diese gilt es wieder aufzufüllen. Dafür solltest du mindestens 1,5 Liter Wasser trinken, an heißen Tagen und Tagen mit viel Bewegung sollte es sogar noch mehr sein.

2. Mehr Vollkorn- statt Weißmehlprodukte wählen

Vollkorn sättigt, fördert die Verdauung und kann Darmerkrankungen vorbeugen. Zudem enthalten Vollkornprodukte eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen. Bei vielen Rezepten kannst du die Zutaten sogar 1:1 ersetzen.

3. Gesundheitsfördernde Fette nutzen

Sowohl tierische als auch pflanzliche Fette sind wichtig für eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Entscheidend ist die richtige Balance. Bevorzuge pflanzliche Öle, wie z.B. Oliven-, Raps- oder Leinöl.

4. Gesund snacken

Schreit der kleine Hunger am Nachmittag, dann achte darauf, dass du einen gesunden Snack zu dir nimmst, z.B. einen Naturjoghurt, Gemüsesticks, einen Apfel oder eine Handvoll Nüsse. Häufig fallen Snacks ungesund aus, weil die gesunden Dinge nicht sofort greifbar sind. Bereite dir deswegen am besten schon am Morgen einen kleinen gesunden Snack vor. Damit bist du auf der sicheren Seite, wenn der kleine Hunger kommt.

5. Achtsam essen

Vermeide es im Stehen und vor allem nebenbei zu essen. Schalte den Fernseher aus und leg dein Handy beiseite. Nimm das Tempo raus und esse achtsam mit allen Sinnen. Damit behälst du nicht nur die Kontrolle über dein Essverhalten, sondern kannst deine Mahlzeit mit Leib und Seele genießen. Hier gilt das Sprichwort: "Gut gekaut, ist halb verdaut."

6. Fleisch und Fisch in Maßen genießen

Tierische Lebensmittel sind reich an Eiweiß, zudem enthält Fleisch viel Eisen und Fisch liefert deinem Körper wichtiges Jod. Achte bei der Auswahl tierischer Produkte bewusst darauf, dass diese wenig verarbeitet sind, da du sonst zusätzlich Fett, Zucker und Zusatzstoffe zu dir nimmst. Verzehr pro Woche höchstens 300 bis 600 g Fleisch und maximal 250 g Fisch.

7. Künstliche Zusatzstoffe vermeiden

Fertigprodukte enthalten oftmals kaum Vitamine und Mineralstoffe, aber dafür viel Fett, Zucker und eine Menge an künstlichen Zusatzstoffen. Die meisten Lebensmittel, die du täglich einkaufen solltest, besitzen gar kein Etikett. Dies gilt z.B. für Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Eier oder frisches Vollkornbrot. Natürlich sind nicht automatisch alle Lebensmittel schlecht, die mehr als eine Zutat enthalten. Jedoch solltest du auf Lebensmittel mit Inhaltsstoffen, die du nicht aussprechen kannst, geschweige denn kennst, verzichten.

Im Alltag lässt sich das alles natürlich nicht sofort umsetzen. Jedoch nach und nach kann jeder, dem es ernst um gesunde Nahrungsgewohnheiten ist, diese Basics in sein Alltagsprogramm miteinbauen. Um damit anzufangen ist es nie zu spät. Also worauf wartest du?

Autorenbild von Christina Peric
Christina Peric

"Isst du dann überhaupt so etwas wie Kuchen?" ist die erste Frage, die mir gestellt wird, wenn Leute hören, dass ich als Ernährungsexpertin arbeite. Ja, na klar! Ein Stück hausgemachter Apfel-Streuselkuchen und eine schöne Tasse Kaffee am Nachmittag, herrlich! Eine gesunde Ernährungsweise heißt für mich persönlich vor allem eins: Bewusst essen und genießen.

Mehr aus dem Topfit.Blog

Mental.Fit

Die 6 Zutaten für eine perfekte Entschuldigung

Wie entschuldigt man sich richtig? Kann man sich überhaupt falsch entschuldigen? Ich verrate dir heute die sechs idealen Zutaten, damit deine nächste Entschuldigung auch die erhoffte Wirkung entfaltet.

Autorenbild Fabian Laukamp
Fabian Laukamp
24.11.2021 | 3 Minute(n) Lesezeit
Ernährung

Kaffee - gesund oder ungesund?

Umgerechnet 164 Liter Kaffee trinken die Deutschen im Durchschnitt pro Jahr. Kaffee ist mit Abstand das beliebteste Heißgetränk hierzulande. Obwohl sich jeden Tag Millionen von Menschen ihren Kaffee schmecken lassen, gehen die Meinungen zu seiner Wirkung oft auseinander. In diesem Beitrag erfährst du, ob Kaffee gesund oder doch eher ungesund ist.

Autorenbild Maria Wilhelm
Maria Wilhelm
17.11.2021 | 4 Minute(n) Lesezeit
Ernährung

Für den kleinen Hunger: Meine Top 5 Büro-Snacks

Wer kennt es nicht: Das Nachmittagstief im Büro. Die Konzentration lässt nach, die Aufmerksamkeit nimmt ab. Ein kleiner Snack kann dem Energietief entgegenwirken. Wenn dir Studentenfutter und Co. zu langweilig sind, solltest du einen meiner Top 5 Büro-Snacks ausprobieren.

Autorenbild Maria Wilhelm
Maria Wilhelm
10.11.2021 | 1 Minute(n) Lesezeit